Evangelische Kirchengemeinde Düsseldorf-Mitte
Evangelischer Kirchenkreis Düsseldorf

In unserer Kirchengemeinde gibt es ein vielfältiges Angebot für Senioren, die aktiv und partnerschaftlich für Körper, Geist und Seele etwas tun wollen. Egal ob 55, 65 oder 75 Jahre und darüber. Wir unterstützen damit die Erhaltung und Förderung der Selbständigkeit bis ins höhere Lebensalter und möchten das körperliche und geistige Wohlbefinden und damit die Lebenszufriedenheit und Lebensfreude erhalten. 

Die Themenbereiche finden Sie hier:

 

 

 

Neander am Nachmittag
Cafestunnde für hochbetagte Senioren

jeden zweiten Donnerstags 15 Uhr,
Rudolf-Harney-Haus, Bolkerstr. 36
Kontakt: Martina Mareé-Linder 

 
Spieltreff an der Neanderkirche,
jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat,
15–17.30 Uhr, Rudolf-Harney-Haus,
Bolkerstraße 36, 
Kontakt: Sieglinde
Bischoff, Adelheid Posselt, Liesette
Wallys
 
Kraft- und Balancetraining

freitags, 10.30 Uhr,
mit Frau Wahl

 

Die „Lebensmittelausgabe in Derendorf“ wird von der Diakonie Düsseldorf mit der Düsseldorfer Tafel e. V. gemeinsam organisiert. Unsere Kirchengemeinde stellt die Räume und Ausstattung zur Verfügung. Ein eigenverantwortliches Team von Ehrenamtlichen organisiert die Lebensmittelausgabe. 

Zionskirche in Duesseldorf Derendorf von Osten Foto Wiegel Wikipedia

Begleitet wird dies von einer Sozialberaterin der Diakonie Düsseldorf, die die Beratung durchführt, die die Teilnahme an der Lebensmittelausgabe (=verteilen der Lebensmittelspenden der Düsseldorfer Tafel) erst möglich macht. Die Zionskirchengemeinde begleitet den Tag jeweils organisatorisch durch unsere Mitarbeitenden..

Jeden Donnerstag findet dieses Angebot statt.
Von 12 Uhr bis 14 Uhr ist eine Neuanmeldung möglich.
Beginn der Lebensmittelausgabe ab 14 Uhr.
In den Sommerferien macht die Lebensmittelausgabe jeweils eine dreiwöchige Pause und an Feiertagen bleibt die Ausgabe auch geschlossen! 
Informationen zu Fragen der ehrenamtlichen Mitarbeit unter Tel. 30 06 43 0 ...Andrea Schmitz

für andere Projekte unter Tel. 73 53 362 oder in unserer Gemeinde...Freiwilligenzentrale MachMit der Diakonie

Ulmenstr. 90
40476 Düsseldorf Do, 14 UhrLebensmittelausgabe in Derendorf
 
 

Gemeinde lebt von den Menschen, die sich hier treffen.

Deshalb gibt es in unserer Gemeinde zahlreiche Gruppen für alle Alterstufen.
Wenn ein Kreis Sie anspricht - schauen Sie gern vorbei, Sie sind herzlich eingeladen!

 

 

         

 

Evangelische Fachberatung Demenz      

Downloads zu den aktuellen Angeboten:



      

Gegenwärtig sind ca. 1,6 Millionen Menschen in Deutschland an einer Demenz erkrankt. Allein in Düsseldorf leben mehr als 15.000 Betroffene.
Sofern kein Durchbruch in der Therapie gelingt, wird sich nach Vorausberechnungen der Bevölkerungsentwicklung die Krankenzahl bis zum Jahr 2050 auf 2,6 Millionen erhöhen.
D.h.: Demenz wird in den kommenden Jahrzehnten zunehmend unseren Alltag in der Familie, im Freundes- und Bekanntenkreis, in der Nachbarschaft und in unserer Gemeinde prägen.
Nach wie vor wird der größte Anteil der Erkrankten zu Hause von den Familienangehörigen versorgt, zu denen neben den Ehepartnern und Kindern auch die Enkelkinder gehören.
Demenz trifft damit nicht nur den Erkrankten selbst, sondern stellt die gesamte Familie und deren Umfeld vor große Herausforderungen. Menschen mit Demenz sind mitten unter uns.
Mit dem Fortschreiten der Erkrankung verschwinden sie jedoch, oftmals auch unbemerkt, aus unseren Reihen.
Denn: Demenz ist immer noch ein Tabu-Thema.

Aufgrund mangelnder Kenntnis über den Krankheitsverlauf und Entlastungsmöglichkeiten, aber auch aus Scham, ziehen sich viele Familien zurück, verzichten auf Unterstützung von außen und leben zunehmend sozial isoliert.
Doch gerade Menschen mit Demenz benötigen soziale Kontakte und Zuwendung, ihre Angehörigen Begleitung, Stärkung und Entlastung und ihr Umfeld Informationen.

Seit einer Reihe von Jahren versucht unsere Kirchengemeinde dieser Situation angemessen zu begegnen.
Es ist unser Anliegen, betroffene Familien im Krankheitsverlauf zu begleiten und ihnen mit unseren Angeboten Einbindung und Halt zu verschaffen.
Ihr Umfeld möchten wir für die besondere Situation von Menschen mit Demenz sensibilisieren.

Die einzelnen Angebote der Fachberatung Demenz entnehmen Sie bitte dem Halbjahresprogramm (siehe Download)  
Maike Keske, Leiterin der Fachberatungsstelle, steht Ihnen gerne mit weitergehenden Informationen zur Verfügung.

Fachberatung Demenz

Maike Keske
Krankenschwester/Diplom-Sozialpädagogin
Telefon: +49 211 94827-40
(Erreichbarkeit i.d.R. dienstags 11.00 - 13.00 Uhr)
Mail: fachberatung.demenz@evdus.de

            

 

Termine in den nächsten 14 Tagen:

Downloads:  

 

Der Hauptstandort des zentrum plus Derendorf-Golzheim liegt nur einen Katzensprung von der Einkaufsmeile „Nordstraße“ entfernt, direkt an der  Kreuzkirche. 

In unserem zentrum plus treffen Sie nicht nur nette Menschen aus Derendorf und Golzheim, die ihr Leben nach dem Arbeitsleben aktiv gestalten wollen.
Hier können Sie sich auch sportlich betätigen, zusammen kreativ sein, gemeinsam Sprachen erlernen, Computer-Kenntnisse erwerben und kulturelle Angebote genießen.

Hier geht es zur Homepage des zentrum plus

zentrum plus Derendorf-Golzheim
Klever Straße 75
40477 Düsseldorf 
zentrum-plus.derendorf@gmx.de  
montags bis freitags: 9.45–17 Uhr
samstags: 14–16 Uhr
sonntags: nach Angebot  
Montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr nehmen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen Anmeldungen zu Veranstaltungen entgegen - persönlich und telefonisch unter 0211 948 27 50/60
 

Netzwerk Golzheim

Die Angebote und Veranstaltungen des Netzwerk Golzheim finden im Raum "Maria", Tersteegenplatz 1, D-Golzheim, statt. 

Leitung zentrum plus 
Inge Gößling
Telefon 0211 948 27 50
Fax 0211 482 888
 
 
 
Netzwerkbegleitung, Beratung und Fallmanagement Kirsten Schulte Frohlinde
Tel: 0162 - 24 62 147
Telefon 0211 948 27 50
Fax 0211 482 888 
zentrumplus.derendorf@web.de    

 

Kreuzkirche

Gymnastik für Senioren
dienstags, 10 Uhr, 
Gemeindezentrum Collenbachstraße 10, kleiner Saal 

Seniorenkreis
donnerstags, 15 Uhr, 
Gemeindezentrum Collenbachstraße 10, 2. OG  

Mittwochsrunde in Zion
jeden 2. Mittwoch im Monat, 19 Uhr,
Gemeindezentrum Collenbachstraße 10, 2. OG  

Kulturfrühstück
am letzten Donnerstag im Monat, 9.30 Uhr
Gemeindezentrum Collenbachstraße 10, kleiner Saal 


Treffpunkte auch in der  Kleverstraße 10 zentrum plus Derendorf-Golzheim



   
Programm zentrum-plus zum Download 
Manchmal ist das Leben kompliziert.
Dann ist es schwer den richtigen Weg zu finden und gute Entscheidungen für sich zu treffen.

Wenn Sie einen Rat brauchen oder ein Gegenüber zum Gespräch,
wenn Sie nicht wissen, wie es weitergehen kann und wo Sie Hilfe und Unterstützung bekommen,
möchten wir für Sie da sein.

Maike Keske steht Ihnen als Ansprechpartnerin zur Verfügung und hilft Ihnen bei der ersten Orientierung in Ihrer jeweiligen Situation.
Darüber hinaus steht sie mit einer Vielzahl von Fachinstitutionen und Behörden in Kontakt und unterstützt Sie bei der Suche nach der richtigen Anlaufstelle.

Neben diesem allgemeinen Beratungsangebot hat Maike Keske in unserer Gemeinde mit der Evangelischen Fachberatung Demenz
ein spezielles, umfangreiches Unterstützungsangebot für Familien aufgebaut, die sich in einer besonders schwierigen Lebenssituation befinden.

Maike Keske
Krankenschwester/Diplom-Sozialpädagogin
Telefon. +49 211 94827-40
(telefonische Erreichbarkeit i.d.R. dienstags 11.00 - 13.00 Uhr)
Mail: maike.keske@evdus.de