LogoJugendetagegross

Die Jugendetage an der Kreuzkirche ist eine Offene Kinder-und Jugendfreizeiteinrichtung für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren.

Die Einrichtung befindet sich im Hof der Kreuzkirche über dem Familienzentrum und erstreckt sich über zwei Etagen. 
Viele verschiedene Räume laden zum Spielen, Quatschen, Lachen und Beisammensein sein.  Hier kann man Kickern, Tischtennis spielen, Gesellschaftsspiele machen und vieles mehr. Unser Offener Treff ist täglich von 15 Uhr bis 18 Uhr für alle Kinder und Jugendlichen ab 6 Jahren geöffnet.Von montags bis freitags bieten wir ab 11.30 Uhr eine Übermittagsbetreuung für Kinder ab der ersten Klasse und ab 14 Uhr eine Hausaufgabenbetreuung mit Spieltreff für Schülerinnen und Schüler der ersten bis zehnten Klasse an. Hierzu ist eine Anmeldung erforderlich. 
Ab 16 Uhr finden jeweils wechselnde Angebote und Projekte statt. Ein Offener Jugendtreff für Jugendliche ab 12 Jahren findet donnerstags von 18 bis 21 Uhr statt.
 
Pia Höfer, Leiterin der Jugendetage
 
 
 
Downloads zur Schulkindbetreuung, Hausaufgabenbetreuung, und zum Programm der Jugendetage:
 
 
 

Die Jugendetage an der Kreuzkirche bietet täglich eine Übermittagsbetreuung mit Mittagessen und eine Hausaufgabenbetreuung für SchülerInnen der 1. bis 10. Klasse an.

Übermittagsbetreuung

Die Übermittagsbetreuung der Jugendetage ist für Kinder ab der 1. Klasse täglich ab 11.30 Uhr geöffnet. Hier können die SchülerInnen sich erst einmal von der Schule erholen und spielen. Nach einem gemeinsamen warmen Mittagessen besteht im Innenhof oder auf dem nahegelegenen Kolpingspielplatz die Möglichkeit sich auszutoben, bevor es an die Erledigung der Hausaufgaben geht.

Kosten: bei Nutzung an 5 Wochentagen 65,-€ monatlich; bei weniger Tagen verringern sich die Kosten entsprechend. Für Inhaber des Düsselpasses gibt es 50% Ermäßigung. Es besteht auch die Möglichkeit,  Zuschüsse nach dem Bildungs- und Teilhabegessetz (BuT) zu beantragen.

 

Hausaufgabenbetreuung

1. bis 10. Klasse

In der Zeit von 14.00 bis 16.00/17.00 Uhr haben SchülerInnen die Möglichkeit sich bei den Hausaufgaben helfen zu lassen und zu üben. Dabei stehen 4 Räume für die unterschiedlichen Altersgruppen zur Verfügung. Die Schülerinnen werden pro Raum von jeweils 1 bis 2 HausaufgabenhelferInnen unterstützt.

SchülerInnen, die direkt nach der Schule zu uns kommen, können sich in der Caféteria Snacks zu kleinen Preisen kaufen.

Die Kosten betragen 30,-€ pro Schulhalbjahr, es gibt eine Ermäßigung für Inhaber des Düsselpasses und Geschwisterkinder.

 

 


… auf die Reise um die weite Welt.“
Um die weite Welt sind wir nicht gereist in den Herbstferien, aber auf dem Ponyhof Woltermann im romantischen Hasetal in Niedersachsen war es auch wunderschön. „Die Kirchenkinder sind wieder da.“

Das war ein großes Hallo und stürmisches Wiedersehen mit unseren Ponyhoffamilie Joop, Michael, Jenny und Maria, Darko und Zora, den Hofhunden, und natürlich den heiß ersehnten Ponys und Pferden, auf die unsere Mädchen ein ganzes Jahr gewartet haben.

Die „Kirchenkinder“, das waren nämlich wir. 28 Mädchen aus den evangelischen Düsseldorfer Kirchengemeinden Mitte und Unterrath, 4 ehrenamtlichen Jugendmitarbeiterinnen und 2 hauptamtlichen Jugendleiterinnen. Zu Anfang misstrauisch beäugt von den anderen Ferienkindern, wurden schnell erste Kontakte geknüpft.

Tischgebet-Rap´s vor jeder Mahlzeit wurden zunächst milde belächelt, entwickelten sich in kürzester Zeit zum Dauerbrenner, bei dem ca. 70 Mädels von 7 – 18 Jahren drei x am Tag begeistert
mitklatschten und rappten, um Gott ( und natürlich Maria und ihrem Küchenteam ) für das gute Essen zu danken. 
Die Tage waren von morgens bis abends ausgefüllt mit Reiten im Gelände oder in der Halle, Reitunterricht zu Pferd aber auch an Land, und sogar ein Holzschemel musste herhalten für die Demonstration der Gewichtshilfen und der korrekten Körperhaltung zu Pferd. Eifriges und oft auch mühsames Ausprobieren und Lernen mit und auf den Ponys wechselten ab mit Spaß und Spiel.

Und wenn dann endlich der erste Trab oder sogar Galopp klappte, ohne dass man wie ein Stück Butter auf einer heißen Kartoffel herumrutschte, strahlten die Gesichter der Mädels. Nachdem die Ponys ihr Bestes gegeben hatten und mit viel Geduld die manchmal etwas unsanften Berührungen ihrer Reiterinnen ertragen haben, ging es ab auf den ‚Spielplatz‘.
Während die Ponys grasen oder sich im Sand wälzen durften, konnten die Mädels schaukeln, dabei klönen und ihre geliebten Vierbeiner im Auge behalten. Neben dem Reitunterricht gab es ein buntes Programm.

Da freute sich manch wunder Popo über eine Pause. Ein Highlight, wie in jedem Jahr, war der Ponyschönheitswettbewerb. Zu den Favoriten zählten Emma und „Balou“ im Matrosenkostüm (s. Foto). Bereits jetzt sind die Ponys für das nächste Jahr reserviert, denn nur zu schnell gingen die abwechslungsreichen Reiterferien zu Ende. Ein letztes Frühstück, ein letzter Besuch im Shetty-Stall und ein letztes Leckerli für die treuen Freunde mit dem Versprechen, im nächsten Jahr wiederzukommen.

Wir freuen uns, wenn ihr auch im nächsten Jahr wieder mit dabei seid, wenn es heißt: 

„Nimm mich mit Kapitain auf die Reise.“ 

Es grüßen euch ganz herzlich die Crewmitglieder Michelle, Laura, Antonia, Selina, Pia und
Andrea

 

Düsselferien

In den Oster -, Sommer – und Herbstferien bieten wir jeweils in der ersten Hälfte ein abwechslungsreiches Ferienprogramm für Düsseldorfer Kinder von 6 – 14 Jahren mit tollen Angeboten und vielen Ausflügen an. Infos und Anmeldung dazu auf der Jugendetage an der Kreuzkirche.

Freizeiten

... Ab ins Weltall ... Osterfreizeit für Kinder

Unter diesem Motto steht unsere nächste Osterfreizeit in das Evangelische Eichenkreuzheim in Rheurdt am Niederrhein. Die TeilnehmerInnen sind in 6-Bett- Zimmern untergebracht und die Gruppe hat das Haus ganz für sich alleine. Im großen Gemeinschaftsraum findet wieder einiges von unserem Freizeit-programm statt, z.B. die Gute-Nachtrunden zum Tagesabschluss und unser bunter Abend am Ende der Freizeit. Außerdem ist dieser Raum auch unser Speisesaal und alle werden auch mal beim Küchendienst mithelfen. Das Eichenkreuzheim liegt am Rande eines Waldgebietes, das auch in die Aktivitäten mit einbezogen wird. Zum Haus gehören ein großer Spielplatz mit Kleinspielgeräten, Spielfelder für Volleyball + Basketball sowie 2 Allwettertischtennisplatten und ein Spielkeller mit Kicker. Vor dem Haus gibt es auch einen Lagerfeuerplatz und einen Naturerlebnispfad.

Leistungen: Unterkunft und Verpflegung sowie das komplette Freizeitprogramm
Wichtig: Die Freizeit beginnt vor Ort!

Preis: 99.- € (bzw. 135.- € für Nicht-Düsseldorfer)

Weitere Informationen bei Pia Höfer, Jugendetage der Ev. Kreuzkirchengemeinde
Collenbachstr. 10
40476 Düsseldorf
Tel. 0211/9482770,
e-mail: juget@web.de

und Andrea Fierlings Ev. Kirchengemeinde Unterrath

Ahornallee 5
40468 Düsseldorf
Tel: 0211/4713324
e-mail: Andrea.Fierlings@web.de

 

Sommerfreizeit für Jugendliche  „Viva Italia 2018“ Jugendfreizeit in Rosolina Mare/Italien

Die Anreise zu unserem Ziel Rosolina Mare erfolgt in einer Nachtfahrt mit einem Reisebus. Das Camp liegt an der nördlichen Adria und verfügt über einen langen, breiten Sandstrand, zwei Swimmingpools sowie diverse Sportplätze.
Der Ort Rosolina Mare und die Strandpromenade sind fußläufig erreichbar.
Kajaks und Mountain-Bikes können kostenfrei genutzt werden.

Die Unterbringung erfolgt in Gruppenzelten a´6 Personen, geschlafen wird auf Feldbetten. Da wir uns selbst versorgen, gibt es Küchenspaßteams, die beim Zubereiten der Mahlzeiten helfen.
Wer auf den üblichen Luxus verzichten möchten, Natur pur erleben will und Spaß daran hat, sich in eine Gemeinschaft einzubringen, ist bei uns genau richtig!

Aktionen im Beachcamp:
Wassersport: Schwimmen und Kanufahren
Gemeinschaft: Essen, Andachten, Gruppenaktionen, Tagesausklang
Sport: Fahrradtouren, Beach-Volleyball, Fußball, Basketball, Tennis, Tisch-Tennis, Minigolf, Bowling
Highlight: Tagesausflug nach Venedig und ein Erlebnispark

Kosten: 497 € (623 € für Nicht-Düsseldorfer)

Infos bei:

Jugendetage an der Kreuzkirche
Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf-Mitte
Collenbachstr. 10, 40476 Düsseldorf
Pia Höfer  0211/9482770
mail: juget@web.de
Fax: 0211/9482727

Ev. Kirchengemeinde Benrath
An der Dankeskirche 1, 40569 Düsseldorf
Christine Erfkemper  0211/13958406
mail: tineerfkemper@web.de

Leistungen:

Busfahrt
Unterkunft und Verpflegung
Komplettes Freizeitprogramm (incl. Ausflüge)
Vor- und Nachtreffen

 

Zum Blog : https://duesseldorfontour.wordpress.com/

In diesem Jahr können wir nicht genug bekommen von Zelten mit Teens und Jugendlichen und haben eine besondere Tour geplant.

Am 19.7. starteten wir gemeinsam mit ca 50 Teens und Mitarbeiter*innen zu dem großen Konficamp in Wittenberg. Mit 800 Konfirmand*innen auf einem großen Gelände zu zelten, Workshops zu erleben, bei einem Morgenprogramm die Glaubensinhalte Luthers kennenzulernen und abends im riesigen Veranstaltungszelt zu feiern macht wirklich Spaß! Wir Düsseldorfer*innen haben ein eigenes Zeltdorf für uns und hattenen eine super Gemeinschaft. Die Teens wären am liebsten noch länger geblieben!
Das aufregendste Erlebnis für alle war sicherlich und leider die Evakuierung für 90 Minuten in eine Schule, da sehr starkes Gewitter angesagt worden war. Die Verantwortlichen Mitarbeiter wußten sehr gut, was zu tun war und nach zweieinhalb Stunden waren wir alle wieder wohlbehalten in unseren Zelten. Für einige Teilnehmer, Christine Erfkemper und Pia Höfer war es mit dem zelten am 23.7. aber noch nicht vorbei, sondern jetzt begann Teil zwei!

In Düsseldorf wurde am Sonntag, 23.7., ein Reisebus beladen, 21 Teilnehmer*innen und zwei Mitarbeiterinnen stiegen ein, sammelten uns in Wittenberg ein und wir kamen in Zislow in unserem Camp an, das von drei Mitarbeitern schon am Samstag vorbereitet wurde. Es ist eine logistische Meisterleistung, die uns einen einfachen Start zu zwei Wochen Sommerfreizeit bescherte. 

Bei unserem vielfältigen Programm fand jede/r etwas, was ihm/r Spaß macht. Einige waren begeisterte Radfahrer*innen und genossen die Natur und die Radstrecken nach Zislow, Malchow und Plau am See, andere testeten gern Kanufahren und Stand Up Paddeling aus, wieder andere wollten am liebsten jeden Tag am See verbringen. Die Teilnehmer*innen hatten viele Wahlmöglichkeiten, auch einfach Spielen, quatschen und Chillen hatte genug Raum. Einige Ausflüge erlebten wir auch ganz bewusst als ganze Gruppe: Wir besuchten den Affenpark Malchow, Plau am See und einen Kletterpark gemeinsam.

Das Highlight für viele war der Tag in Berlin mit einer Führung durch den Bundestag. Dort durften wir ein bisschen hinter die Kulissen gucken, viele Fragen stellen und lernen, dass der Fluss dort Spree heißt und der Rhein nicht durch Berlin fließt…
Wir beschäftigten uns nicht nur mit dem Gebäude, in dem politische Entscheidungen getroffen werden, sondern befassten uns auch ganz aktuell mit dem Thema „Flucht“. Wir wurden herausgefordert, Menschenrechte zu sortieren, gemeinsam über die Umsetzung nachzudenken und über echte Lebensgeschichten zu sprechen. Jede/r der Teilnehmer*innen trug etwas dazu bei, denn alle kennen geflüchtete Jugendliche aus ihren Schulen. Um während der Freizeit nicht zu verhungern, gab es das Küchen-Spaß-Team, das allerdings mit früherem Aufstehen und etwas Arbeit verbunden war. Die Teams waren verantwortlich für die Mahlzeiten, die Vorbereitung und Spülen. Obwohl nicht jeder mit Begeisterung bei der Sache war, hatten wir immer mehr als genug und vieles schmeckte richtig lecker!
Die Abende waren für unsere Gemeinschaft da, mit diversen Gruppenspielen und einigen Runden „Werwolf“ beendeten wir die Tage.

Einige weitere Aktionen ziehen sich durch die komplette Zeit: Martin Luther tauchte immer wieder auf und erzählte von seinem Leben. Jede/r von uns zog eine/n „stillen Freund/in“ und soltel ihm/r während der Freizeit etwas Gutes tun, und es befanden sich „Mörder*innen“ unter uns, vor denen man sich in acht nehmen musste, um zu überleben (natürlich nur im Spiel).
Insgesamt war auch diese Freizeit wieder ein tolles, intensives Erlebnis.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und hoffen, wieder mit einer so großen Gruppe unterwegs sein zu können. Haltet euch wieder die ersten beiden Wochen der Sommerferien für uns frei!

Eure Jugendleiterinnen
Pia Höfer, Jugendetage an der Kreuzkirche/Kirchengemeinde Düsseldorf-Mitte
Christine Erfkemper, Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf Benrath

Zum Blog : https://duesseldorfontour.wordpress.com/